• Um- und Restrukturierungen

    Wir verfügen über umfangreiche und umfassende Erfahrungen bei Um- und Restrukturierungen – auch grenzüberschreitend – sowie bei der Durchführung von Betriebsänderungen. Als Ihr ständiger Partner in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten werden wir bereits im Vorfeld tätig. Wir analysieren die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Interessen der Verhandlungspartner sowie der anderen Stakeholder und entwerfen konkrete Handlungsstrategien unter Beachtung der Außenwirkung für Ihr Unternehmen. Wir unterstützen Sie mit unserem Know-How und unserer Erfahrung auch bei der Erstellung eines betrieblichen Konzepts, das der Prüfung durch den Betriebsrat und eines Arbeitsgerichts standhält.

    Gemeinsam mit Ihnen setzen wir die notwendigen Maßnahmen (insbesondere Personalabbau, Betriebsverlagerungen oder Betriebsübergänge) um. Aus einer Hand erhalten Sie Unterstützung bei Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen, Strukturvertragsverhandlungen wie auch arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzungen. Wir haben Legal Tech Tools mitentwickelt, um beispielsweise die Kosten eines Sozialplans zu begrenzen und/oder Ihnen zu ermöglichen, eine rechtlich saubere Sozialauswahl vorzunehmen, die der Rechtsprechung des BAG entspricht und Ihrer Wunschliste am nächsten kommt.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen
    • Tarifsozialplanverhandlungen
    • Einigungsstellenverfahren    
    • Strukturtarifverträge
    • Sanierungstarifverträge   
    • Massenentlassungsanzeigen
    • Betriebsratsanhörungen
    • Prozessvertretung
  • Arbeitsrechtliche Beratung bei M&A-Transaktionen

    Wir begleiten M&A-Transaktionen arbeitsrechtlich von der Konzeption (z.B. Carve-Out / Zuschnitt von Betrieben) über die Due Diligence bis zur Post-Merger-Integration. Wir kooperieren eng mit Spezialisten anderer Rechtsgebiete. Durch unsere Allianz L&E Global sind wir ein eingespieltes internationales Team und können Sie auch bei grenzüberschreitenden Transaktionen „aus einer Hand“ beraten.

    Bei der Gestaltung der Unternehmenskaufverträge sichern wir Ihre arbeitsrechtlichen Interessen.

    Wir verfügen über ausgeprägte Branchen-Expertise und sind erfahren bei der Gestaltung von Retention-Programmen für Key Employees sowie Fragestellungen zur betrieblichen Altersversorgung im Transaktionskontext. Sie profitieren bei der arbeitsrechtlichen M&A-Beratung von unserem umfassenden arbeitsrechtlichen Know-How, etwa bei der Gestaltung von Vorstands-/Geschäftsführerdienstverträgen, oder im Rahmen von Restrukturierungen, Betriebsübergängen oder der Mitbestimmung. Wir beraten Sie in der Post-Merger-Phase bei der Veränderung der betrieblichen Strukturen und zu Kollektiv- und Individualvereinbarungen.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Konzeption / Zuschnitt des Targets bzw. Zielunternehmens/-betriebs
    • Verhandlung Interessenausgleiche / Sozialpläne
    • Due Diligence, Red Flag Report
    • Berücksichtigung branchenspezifischer Besonderheiten, beispielsweise bei Financial Institutions, im Life Sciences Sector, Automotive, Health Care Services und Energy Industry
    • Auswirkungen der Transaktion auf die betriebliche Altersversorgung und deren Ablösung
    • Gestaltung der arbeitsrechtlichen Regelungen der Unternehmenskaufverträge wie z.B. SPAs, APAs oder umwandlungsrechtlicher Verträge oder TSAs
    • Retention-/ Change of Control-/Mitarbeiterbeteiligungsprogramme
    • Neugestaltung der Verträge von Key Employees
    • Entwicklung und Umsetzung arbeitsrechtlicher Konzepte zur Restrukturierung oder Post-Merger-Integration, einschließlich der Begleitung von Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften sowie Neukonzeption der betrieblichen Altersversorgung
  • Compliance und interne Ermittlungen

    Wir beraten konzeptionell bei der Implementierung einer effizienten Compliance-Struktur sowie Maßnahmen zur Verhinderung von Compliance-Fällen. Im Vorfeld führen wir Compliance-Audits und Screenings durch, bei denen bestehende Strukturen und Systeme umfassend analysiert werden. Dies gewährleistet eine optimale Risikoeinschätzung und die Minimierung bestehender Risiken.

    Unsere Beratung umfasst z.B. die Gestaltung und Einführung von Ethikkodizes und Whistleblower-Richtlinien unter Berücksichtigung der Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates.

    Da die sachgerechte Beratung dieser Bereiche häufig nicht nur arbeits- und datenschutzrechtliche Fragestellungen aufwirft, haben wir hierzu gemeinsam mit anderen Spezialisten im Kartell-, Gesellschafts- und Strafrecht eine Compliance Task Force gegründet.

    Zudem beraten wir regelmäßig bei der Aufklärung und arbeitsrechtlichen Sanktionierung von Compliance-Verstößen. Um mögliche streitige Verfahren bestmöglich vorzubereiten, führen wir mit der notwendigen Diskretion und Vertraulichkeit interne Ermittlungen durch oder unterstützen die damit betrauten internen Organisationseinheiten. Dabei werten wir unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Regeln Dokumente und Daten aus, führen Interviews mit involvierten Personen und sichern gerichtsverwertbare Beweise.

    Auch die Abstimmung des Kommunikationskonzepts, sowohl intern gegenüber Aufsichtsgremien, Arbeitnehmervertretungen und Mitarbeitern als auch extern, gehört zu unserem Beratungsspektrum.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Screening und Compliance-Audit
    • Implementierung von Compliance-Strukturen
    • Einführung von Compliance-Policies
    • Zusammenarbeit mit Spezialisten im Kartell-, Gesellschafts- und Strafrecht
    • Durchführung und Unterstützung von internen Ermittlungen
    • Auswertung von Ermittlungsergebnissen
    • Sicherung von gerichtsverwertbaren Beweisen
    • Abstimmung von internen und externen Kommunikationskonzepten
    • Sanktionierung von Compliance-Verstößen
  • Internationales Arbeitsrecht

    Wir begleiten Sie nicht nur bei Ihren deutschen Arbeitsrechtsthemen, sondern sind auch Ihr vertrauter Partner bei internationalen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten, die wir für Sie als One-Stop-Shop koordinieren. Internationale Arbeitsrechtsthemen sind oftmals komplex und können unerwartete Risiken und Kosten für Sie erzeugen. Gemeinsam mit den hochspezialisierten Arbeitsrechtskollegen unserer Allianz L&E Global beraten wir Sie weltweit und grenzüberschreitend in der hohen Qualität, die Sie von uns gewohnt sind.

    Als eine von wenigen Arbeitsrechtskanzleien in Deutschland haben wir umfassende Spezialexpertise bei der Gründung von europäischen Aktiengesellschaften (SE).

    Wir unterstützen Sie bei allen Arbeitsrechtsthemen mit internationalen Bezügen.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Grenzüberschreitende Projekte wie z.B. Restrukturierungen, Outsourcingmaßnahmen oder arbeitsrechtliche Aspekte von M&A-Transaktionen
    • Internationale Vergütungssysteme
    • Grenzüberschreitende Matrixstrukturen
    • Grenzüberschreitende Harmonisierung von Arbeitsbedingungen
    • Internationale Policies
    • Internationaler Datenaustausch
    • Europäische Betriebsräte
    • Grenzüberschreitende Tätigkeit von Arbeitnehmern und internationale Secondments
  • Datenschutzrecht

    Das Datenschutzrecht spielt in der täglichen betrieblichen Praxis zunehmend eine große Rolle und ist ein zentraler Schnittpunkt zum Arbeitsrecht.

    Durch das Inkrafttreten der DSGVO ist die Sensibilität für die Verarbeitung personenbezogener Arbeitnehmerdaten wesentlich erhöht worden. Die Fragen beginnen beim Bewerbungsverfahren bei der Ermittlung und dem Umgang mit den Bewerberverfahren. Sie tauchen während des betrieblichen Alltags insbesondere bei der Einführung und Anwendung von Soft- und Hardware auf und enden nicht einmal mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Wir beraten Sie bei dem rechtssicheren Umgang mit Arbeitnehmerdaten in allen Belangen. Unsere auf den Datenschutz spezialisierten Rechtsanwälte sind vielfach auch ausgebildete Datenschutzbeauftragte.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Gestaltung von datenschutzrelevanten Verträgen und Policies
    • Zugriff auf E-Mail Accounts
    • Weitergabe von Daten im Konzern
    • Datenscreening zur Aufdeckung von Straftaten
    • Rechtsstellung von Datenschutzbeauftragten
    • Rechte des Betriebsrates
    • Rechtliche Einführung von IT-Systemen
  • Prozessführung, Complex & Mass Litigation

    In unserer Practice Group Employment Litigation bündeln wir das in tausenden Gerichtsverfahren über alle Instanzen hinweg gesammelte Know-How unserer Prozessanwälte. Ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, besondere rhetorische und analytische Fähigkeiten, die Freude an der Prozessführung und der souveräne Umgang mit allen Prozesssituationen machen uns zu Ihrem starken Partner und renommierten Aushängeschild vor allen deutschen Arbeitsgerichten. Wir kennen die Fallen des Prozessrechts und das typische gegnerische Prozessverhalten und richten unsere Prozesstaktik danach gemeinsam mit Ihnen aus.

    Betriebsverfassungsrechtliche und tarifvertragliche Auseinandersetzungen jeglicher Art, z.B. hinsichtlich personeller und sozialer Mitbestimmung, tarifvertraglicher Eingruppierung etc., sind uns genauso vertraut wie alle individualrechtlichen Verfahren einschließlich komplexer Haftungsprozesse zwischen Gesellschaften und ihren Organen. Wir verfügen über besondere Expertise in der Begleitung von Kündigungs-Masseverfahren im Rahmen großer Restrukturierungen und entlasten Sie hierbei auch administrativ durch unsere proaktive Prozesssteuerung. Ständiger Wissenstransfer im Rahmen unserer Litigation-School und besondere Erfahrung im Berufungs-, Revisions- und Beweisrecht sichern Ihren Erfolg über alle Instanzen hinweg.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Gerichtsverfahren über alle Instanzen hinweg
    • Betriebverfassungsrechtliche und tarifvertragliche Auseinandersetzungen aller Art
    • Individualrechtliche Verfahren
    • Kündigungs-Masseverfahren
    • Besondere Erfahrung im Berufungs-, Revisions- und Beweisrecht
  • Führungskräfteberatung

    Wir beraten sowohl Unternehmen als auch Führungskräfte bei der Gestaltung ihrer Vertragsregelungen (Anstellungsverträge für Geschäftsführern und Vorstände, Arbeitsverträge mit leitenden Angestellten) und bei der Wahrung und Durchsetzung ihrer Rechte. Unsere hierauf spezialisierten Anwälte bringen viel Erfahrung mit, die sie zur Lösung der oftmals sehr komplexen Fragestellungen der Rechtsstellung von Führungskräften im Zusammenwirken von Dienstvertragsrecht, Arbeitsrecht und Gesellschaftsrecht – vielfach mit internationalen Bezügen – nutzen.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Gestaltung und Verhandlung von Geschäftsführer- und Vorstands-Anstellungsverträgen
    • Beratung und Prozessführung bei Kündigungen von Führungskräften
    • Beratung und Verhandlung von Aufhebungsverträgen mit Führungskräften
    • Wettbewerbsregelungen und nachvertragliche Wettbewerbsverbote
    • Variable Vergütungsregelungen, Stock-Option-Pläne, Erfolgsbeteiligungen
    • Altersversorgungsregelungen, Versorgungszusagen
    • Beratung und Prozessführung in Organhaftungsfällen
    • Einbindung von D & O Versicherungen  
    • Beratung von Aufsichtsräten
    • Übernahme der Prozessvertretung in Verfahren vor den Landgerichten, den Oberlandesgerichten und den Arbeitsgerichten
  • Verhandlungen mit Betriebs- und Personalräten sowie Gewerkschaften

    Wir vertreten Unternehmen bei Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften. In den mitbestimmten Angelegenheiten des Betriebsverfassungsrechts sowie insbesondere bei den im Rahmen von Restrukturierungen notwendigen Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen kommt es häufig zu kontroversen Verhandlungen und Einigungsstellenverfahren mit Betriebsräten, bei denen Unternehmen professionelle rechtliche und tatsächliche Unterstützung benötigen. Wir verfügen hier über jahrzehntelange Erfahrung bei Verhandlungen in Einigungsstellenverfahren und helfen Ihnen dabei, ihre unternehmerischen Interessen unter Beachtung der Mitbestimmung durchzusetzen. Wir erarbeiten mit Ihnen das betriebliche Konzept, betreuen Sie bei der Umsetzung und beraten Sie bei der richtigen Kommunikationsstrategie gegenüber allen relevanten Stakeholdern. Daneben beraten wir sie auch bei Tarifverhandlungen und drohenden Arbeitskämpfen und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Strategien zur Minimierung betrieblicher und unternehmerischer Risiken.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Einigungsstellenverfahren
    • Betriebliche Entgeltsysteme, Arbeitszeitsysteme, Interessenausgleichs- und Sozialpläne
    • Umsetzung von Kommunikationsstrategien
    • Strategische Vorbereitung bzw. Führen von Tarifvertragsverhandlungen
  • Rechtliche Aspekte des betrieblichen Gesundheitsmanagements

    Das betriebliche Gesundheitsmanagement wird in Unternehmen zunehmend wichtig. Sowohl die demografische Entwicklung als auch die Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit machen es notwendig, sich mit Maßnahmen zur Förderung und dem Erhalt der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter auseinanderzusetzen.

    Wir beraten Mandanten zu allen rechtlichen Fragen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie den Mitbestimmungsrechten des Betriebsrates, den Gestaltungsmöglichkeiten des Arbeitgebers bei Arbeitszeit und Vergütung sowie den Maßnahmen zur Eingliederung von kranken Mitarbeitern. Zudem umfasst unsere Beratung die datenschutzrechtlichen Aspekte des betrieblichen Gesundheitsmanagements und Fragen zu Arbeitsschutz und -sicherheit wie auch der Zusammenarbeit mit Krankenkassen und Betriebsärzten.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Beratung zu allen rechtlichen Aspekten des betrieblichen Gesundheitsmanagements
    • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates
    • Gestaltungsmöglichkeiten für Arbeitgeber
    • Eingliederung von kranken Mitarbeitern
    • Zusammenarbeit mit Krankenkassen und Betriebsärzten
  • Arbeitsrechtliche Begleitung von SE-Gründungen

    Bei SE-Gründungen gibt es aus arbeitsrechtlicher Sicht viele strategische und juristische Fragen zu beachten. Wir beraten Unternehmensleitungen umfassend von Beginn des Arbeitnehmerbeteiligungsverfahrens bis zur Eintragung der SE ins Handelsregister und bereiten alle erforderlichen Dokumente vor.

    Insbesondere führen wir für Unternehmensleitungen die Verhandlungen mit dem besonderen Verhandlungsgremium (bVG) und haben beim Abschluss von Beteiligungsvereinbarungen die individuellen Interessen des Unternehmens im Blick. Auch melden wir Ihre SE-Gründung auf der European Company Database (ECDB) an.

    Gerne bieten wir auch Schulungen für Mitarbeiter zum Ablauf einer bVG-Wahl sowie den Aufgaben des bVG und eines SE-Betriebsrates an.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Arbeitnehmerbeteiligungsverfahren
    • Verhandlungen mit bVG
    • Beteiligungsvereinbarung
    • Schulungen bVG / SE-Betriebsrat
  • Strategische Workplace Beratung

    Wir sehen Arbeitsrecht als bedeutendes Mittel zur Unterstützung Ihrer Unternehmensstrategie. Wir gestalten daher Ihre Arbeitsbeziehungen so, dass sie Ihre Ziele bestmöglich unter Wahrung der Unternehmenskultur und Ausrichtung an der Unternehmensstrategie verwirklichen können. Arbeitsrechtliche Maßnahmen sind zudem abhängig vom wirtschaftlichen Umfeld. Strategische Workplace Beratung ist daher weitergehend als Arbeitsrecht – eine rechtliche Beratung bei der Gestaltung von Arbeitswelten unter Berücksichtigung dieser Faktoren.

    Wir sehen uns als strategische Berater im Hinblick auf die Entwicklung und Gestaltung Ihrer HR-Ziele und HR-Konzepte. Daher ist es für uns wichtig, Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Strategie zu kennen und zu verstehen und unsere Beratung danach auszurichten. Wir sind keine Bedenkenträger, sondern wollen mit Ihnen gemeinsam Neues ermöglichen.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Strategische Beratung bei HR-Themen
    • Umsetzung unternehmerischer Konzepte im Arbeitsrecht
    • Unterstützung bei Konflikten im Arbeitsleben
    • Zusammenarbeit mit Betriebsräten
    • Gestaltung von Arbeitsverträgen in Übereinstimmung mit Ihrer Arbeitgebermarke
  • Fremdpersonaleinsatz und Arbeitnehmerüberlassung

    Die Erscheinungsformen von Fremdpersonal sind so vielfältig wie die juristischen und praktischen Herausforderungen ihres rechtskonformen Einsatzes. Wir beraten und vertreten Sie auf Auftraggeber- und Auftragnehmerseite in allen Bereichen und Stadien des Fremdpersonaleinsatzes: von der strategischen Planung, Implementierung und Umsetzung bis hin zum Umgang mit etwaigen Rechtsverstößen und Haftungsfragen.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Rechtliche und strategische Beratung zu sämtlichen Formen des Fremdpersonaleinsatzes (Dienst- und Werkverträge, Arbeitnehmerüberlassung, Freelancer, Crowdworking, Contracting, Interims-Management etc.)
    • Vertragsgestaltung, -prüfung und -verhandlung
    • Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung vor den Arbeits-, Sozial- und ordentlichen Gerichten (z.B. im Rahmen von Statusverfahren, Equal Pay, Haftungsstreitigkeiten oder behördlichen Erlaubnissen)
    • Gestaltung und Einführung von Compliance Management Systemen
    • Zusammenarbeit mit Spezialisten im Straf- und Steuerrecht
  • Vergütungssysteme

    Vergütungssysteme sind ein wichtiger Bestandteil unserer Beratung. Neben den rechtlichen Anforderungen stehen Incentivierung und Rekrutierung von Talenten bei der Gestaltung von Vergütungssystemen im Vordergrund. Dabei spielt auch die Eingruppierung von Mitarbeitern in diese Systeme eine wichtige Rolle. Im Spannungsfeld zwischen Tarifverträgen, Mitbestimmungsrechten des Betriebsrats, gesetzlichen Vorgaben und individueller Arbeitsvertragsgestaltung setzen wir auch innovative Vergütungsideen mit Ihnen um. Dies tun wir auch für regulierte Unternehmen, z.B. Banken und Asset Management Unternehmen, unter Berücksichtigung der besonderen gesetzlichen Anforderungen.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Gemeinsame Entwicklung einer Systematik für Ihre Vergütungsbestandteile
    • Rechtliche Umsetzung von Vergütungssystemen
    • Verhandlung von Betriebsvereinbarungen, z.B. zu Bonussystemen, Benefits, Grading-Systemen
    • Vertragliche Gestaltung von Vergütungssystemen
    • Prozessvertretung bei Streitigkeiten
  • Arbeitsrecht 4.0

    Wir unterstützen Sie, arbeitsrechtlich mit den großen Herausforderungen einer voranschreitenden Digitalisierung und Globalisierung Schritt zu halten. Komplexe Strukturen, technische Neuerungen und vernetztes Arbeiten haben unmittelbaren Einfluss auf die Organisation von Unternehmen und den Einsatz von Mitarbeitern. Um diesen Herausforderungen bestmöglich entsprechen zu können, beraten und unterstützen wir bei der Erstellung und Umsetzung von flexiblen Arbeitszeitmodellen, bei der Flexibilisierung der Arbeitsorte und der Ausgestaltung von flexiblen Modellen der Zusammenarbeit, wie beispielsweise Crowdworking und Scrum, sowie bei der Gestaltung alternativer Beschäftigungsmodelle.

    In diesem Zusammenhang führen wir auch Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretungen, um die Umsetzung zu ermöglichen und optimal auszugestalten.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Flexible Arbeitszeitmodelle
    • Flexibilisierung der Arbeitsorte
    • Ausgestaltung von flexiblen Modellen der Zusammenarbeit
    • Alternative Beschäftigungsmodelle
    • Verhandlung mit Arbeitnehmervertretungen
  • Unternehmensmitbestimmung

    Die Einflussnahme von Arbeitnehmern auf wirtschaftliche und unternehmerische Entscheidungen endet regelmäßig nicht bei den Mitbestimmungsrechten des Betriebsrates. Wir beraten auch darüber hinaus bei der Unternehmensmitbestimmung, worunter die Besetzung des Aufsichtsrates eines Unternehmens mit Arbeitnehmervertretern zu verstehen ist. Wir sind mit der drittelparitätischen oder paritätischen Besetzung des Aufsichtsrates nach dem Drittelbeteiligungsgesetz, dem Mitbestimmungsgesetz oder dem Montanmitbestimmungsgesetz vertraut.  

    Im Zuge der immer stärkeren Internationalisierung nutzen viele Unternehmen bereits die Gestaltungsmöglichkeiten, welche die Rechtsform der europäischen Aktiengesellschaft SE (Societas Europaea) bietet. Wir beraten bei der Gründung einer SE und unterstützen Sie bei der Verhandlung mit den Arbeitnehmervertretern, insbesondere auch deswegen, weil die Unternehmensmitbestimmung maßgeschneidert gestaltet werden kann. Dies kann auch dazu führen, dass die Arbeitnehmermitbestimmung im Aufsichtsrat unabhängig von der Größe des Unternehmens vollständig und dauerhaft ausgeschlossen wird.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Durchführung von Aufsichtsratswahlen (z.B. Erstellen von Wählerlisten, Schulung von Wahlvorständen)
    • Durchführung des Arbeitnehmerbeteiligungsverfahrens im Rahmen einer SE-Gründung
    • Gestaltung von SE-Beteiligungsvereinbarungen
    • Gestaltung der Zuordnung von Arbeitnehmern in Unternehmensgruppen
  • Auslandseinsatz von Arbeitnehmern

    Für international agierende Unternehmen stellt der grenzüberschreitende Personaleinsatz eine ständige Herausforderung dar. Ob eine kurze Dienstreise oder eine langfristige Entsendung – wir unterstützen Sie bei allen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen, die sich bei der Gestaltung des internationalen Einsatzes Ihrer Mitarbeiter stellen. Neben den erforderlichen arbeitsvertraglichen Anpassungen beraten wir Sie auch zur sozialversicherungsrechtlichen Gestaltung und in Bezug auf die Beschaffung von Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen im In- und Ausland.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Arbeitsrechtliche Gestaltung von Entsendevereinbarungen, insbesondere der Entsendebedingungen und „early-recall“-Klauseln;
    • Über unser Netzwerk L&E Global sind wir in der Lage, Sie auch bei der Erstellung lokaler ausländischer Arbeits- und Dienstverträge zu unterstützen;
    • Prüfung und Gestaltung sozialversicherungsrechtlicher Folgen eines Auslandseinsatzes; 
    • Fragen zur Beschaffung von Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen im In- und Ausland
  • Vertragsgestaltung

    Wir gestalten für Sie maßgeschneiderte Dienstverträge, Arbeitsverträge für leitende Angestellte und Standardarbeitsverträge. Die komplexen Anforderungen der AGB-Kontrolle berücksichtigen wir dabei zielorientiert. Auch Ihr unternehmensspezifisches Employer Branding nehmen wir in die Vertragsgestaltung auf.

    Wir beraten auch bei der Implementierung von Vergütungssystemen, wie z.B. Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen, Bonusregelungen, Provisionsvereinbarungen und Altersteilzeitmodellen.

    Wir erstellen und modifizieren Tarifverträge, Konzern-, Gesamt- sowie Betriebsvereinbarungen. Bei der strategischen Vorbereitung und bei der Verhandlung mit Arbeitnehmervertretungen unterstützen wir Sie umfassend.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • AGB-Inhaltskontrolle
    • Employer Branding   
    • Arbeitszeitmodelle
    • Nachvertragliche Wettbewerbsverbote
    • Zielvereinbarungen
    • Vergütungsregelungen
    • Retentionprogramme
    • Mitarbeiterbeteiligungsprogramme (Stock Options, RSUs, Virtual Stock Options, Phantom Shares, ESOP etc.)
    • Tarifverträge
    • Konzern-, Gesamt- und Betriebsvereinbarungen
  • Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsrecht

    In den Bereichen Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz wirken sich Pflichtverletzungen oftmals besonders gravierend aus. Es drohen Personen- und Sachschäden, die wiederum auf Unternehmensseite zu einer Haftung des Unternehmens selbst und der verantwortlichen natürlichen Personen nach dem Ordnungswidrigkeiten- und Strafrecht führen können. Gleichzeitig setzt ein funktionierendes Arbeitssicherheits- und Arbeitsschutzwesen im Unternehmen die richtige Kenntnis und Anwendung einer Vielzahl von gesetzlichen und untergesetzlichen Normen, Verordnungen und Technischen Regeln voraus.

    Wir beraten Sie umfassend zu allen arbeitsschutz- und arbeitssicherheitsrechtlichen Fragestellungen und unterstützen Sie bei der Kommunikation mit den zuständigen Aufsichtsbehörden, damit Vor-Ort-Termine und behördliche Verfahren für Ihr Unternehmen möglichst reibungslos und ohne Beeinträchtigungen des operativen Geschäfts ablaufen.

    Konkret sind unsere Schwerpunktthemen:

    • Begleitung behördlicher Verfahren einschließlich Bußgeldverfahren
    • Anfechtung von Bußgeldbescheiden und Vertretung in Widerspruchsverfahren und gerichtlichen Verfahren
    • Rechtliche Prüfung und Bewertung arbeitsschutz- und arbeitssicherheitsrechtlicher Fragestellungen
    • Beratung zu präventiven Maßnahmen des Arbeitsschutzes
  • Öffentliches Arbeitsrecht

    Das öffentliche Arbeitsrecht hat nach wie vor eine Sonderstellung im Arbeitsrecht. Wir verfügen über eine große Erfahrung aus der langjährigen Beratung von öffentlichen Arbeitgebern und kennen die individuell- und kollektivrechtlichen Besonderheiten des Personalvertretungsrechtes (Bund und Länder). Das umfasst auch beamtenrechtliche Themen.

    Wir beraten Sie in allen Aspekten der laufenden Dienstverhältnisse (von der Begründung bis zur Beendigung). Wir begleiten Sie ebenso bei den Verhandlungen mit den Mitarbeiter- und Personalvertretungen. Unsere Tätigkeit umfasst auch die Beratung öffentlicher Arbeitgeber im Zusammenhang mit Reprivatisierungen sowie anderer Veränderungsprozesse und die rechtliche Begleitung des Umsetzungsprozesses.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Laufende Beratung bei allen Fragen des öffentlichen Arbeitsrechts
    • Arbeitsvertragsgestaltung
    • Vertretung in Verhandlungen mit Mitarbeiter- und Personalvertretungen
    • Beratung im Zusammenhang mit Privatisierungen
    • Arbeitszeitsysteme 
    • Zusatzversorgung (ZVK und VBL)
  • Kirchliches Arbeitsrecht

    Das kirchliche Arbeitsrecht hat nach wie vor eine Sonderstellung im Arbeitsrecht. Wir verfügen über eine große Erfahrung aus der langjährigen Beratung von kirchlichen Dienstgebern und kennen die individuell- und kollektivrechtlichen Besonderheiten des Mitarbeitervertretungsrechts.

    Wir beraten Sie in allen Aspekten der laufenden Dienstverhältnisse (von der Begründung bis zur Beendigung). Wir begleiten Sie bei den Verhandlungen mit den Mitarbeitervertretungen. Unsere Tätigkeit umfasst auch die Beratung kirchlicher Dienstgeber im Zusammenhang mit Reprivatisierungen sowie anderer Veränderungsprozesse und die rechtliche Begleitung des Umsetzungsprozesses.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Laufende Beratung bei allen Fragen des kirchlichen Dienstrechts
    • Vertretung in Verhandlungen mit Mitarbeitervertretungen
    • Beratung im Zusammenhang mit Ausgliederung von Teilbereichen
    • Zusatzversorgung
  • Betriebliche Altersversorgung

    Betriebliche Altersversorgung ist aufgrund seiner Verknüpfungen zu zahlreichen anderen Rechtsgebieten (u.a. zum Steuer-, Bilanz-, Aufsichts- und Insolvenzrecht) sehr komplex.

    Wir beraten umfassend bei der Begründung, Beendigung und Änderung von individualvertraglichen sowie kollektivrechtlichen Versorgungszusagen. Wir begleiten Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften und vertreten Ihre Interessen in allen Instanzen vor Gericht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die betriebsrentenrechtliche Beratung von Geschäftsführern und Vorständen. Bei Unternehmenstransaktionen analysieren wir rechtliche Risiken der vorhandenen Versorgungssysteme. Zudem verfügen wir über große Erfahrung mit Zusatzversorgungskassen im staatlichen und kirchlichen Bereich.

    Konkret sind unsere Schwerpunkte:

    • Begründung, Beendigung und Änderung von Versorgungszusagen
    • Pensionszusagen für Geschäftsführer und Vorstände
    • Zusatzversorgung
    • Gerichtliche Vertretung
    • bAV-Beratung im Bereich M&A