• Dr. Falko Daub
  • Dr. Falko Daub

Partner
daub@pwwl.de
+49 (0) 30 20 62 95 3-0
vCard

Dr. Falko Daub berät nationale und internationale Unternehmen in sämtlichen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie bei der täglichen Personalarbeit. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Begleitung komplexer Transaktionen und Restrukturierungen, der Beratung im Schnittfeld von Insolvenz und Arbeitsrecht sowie der Beratung zu Fragen der Organhaftung. Dr. Falko Daub berät Mandanten zudem regelmäßig bei Verhandlungen mit Betriebsräten. Neben der außergerichtlichen Beratung vertritt er Mandanten bundesweit vor den Zivil- und Arbeitsgerichten.

Sprachen: Deutsch, Englisch
Standort: Berlin

  • Vita

    geboren in Berlin

    1999-2004
    Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin

    2005
    LL.M. an der Victoria University of Wellington (Neuseeland)

    2005
    Mitarbeiter des Department of Inland Revenue New Zealand (Adjudication & Rulings Business Group)

    2006-2008
    Referendariat in Berlin

    2007
    Anwalts- und Wahlstation im Bereich Arbeitsrecht bei White & Case LLP, Berlin

    2008
    Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

    2008-2013
    Associate im Bereich Arbeitsrecht bei White & Case LLP, Berlin

    2010-2012
    Berufsbegleitende Dissertation bei Prof. Dr. Frank Bayreuther (Freie Universität Berlin / Universität Passau) zu dem Thema: „Das Erwerberkonzept bei der übertragenden Sanierung aus arbeitsrechtlicher Sicht“

    2013
    Managing Associate bei Pusch Wahlig Workplace Law

    2013
    Fachanwalt für Arbeitsrecht

    2015
    Counsel bei Pusch Wahlig Workplace Law

    2016
    Partner bei Pusch Wahlig Workplace Law

  • Publikationen

    Tücken des gerichtlichen Vergleichs, Arbeit und Arbeitsrecht 7/2016, S. 412 ff.

    NomosKommentar Gesamtes Arbeitsrecht (Boecken / Düwell / Diller / Hanau), 1. Auflage 2016, Kommentierung der §§ 18, 84, 87, 88, 93, 98, 99 AktG Zum Artikel

    Staatenimmunität versus Kündigungsschutz – Die (Un-) Zuständigkeit deutscher Arbeitsgerichte für Mitarbeiter ausländischer Vertretungen, NZA 2014, S. 397

    „Mindestlohn in Deutschland“, Berwin Leighton Paisner – Global Employment Law Newsletter, Autumn 2013, S. 17

    Das Erwerberkonzept – Arbeitsrechtliche Aspekte von Erwerberkonzepten bei der übertragenden Sanierung, Schriften zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht (Band 12), Dissertation, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2013

    zu allen Publikationen
  • Auszeichnungen / Aktivitäten

    • Seit 2014 von JUVE als häufig empfohlener Anwalt gelistet
    • Seit 2016 von Legal 500 als Anwalt empfohlen

Letzte Beiträge

BGH entscheidet zu Arbeitnehmereigenschaft von Geschäftsführern vor dem Hintergrund des AGG

In seiner Entscheidung vom 26. März 2019 (Aktenzeichen: II ZR 244/17) hat sich der BGH mit der Frage auseinandergesetzt, ob Fremdgeschäftsführer einer GmbH in b [...]

weiterlesen

Neulich…im Arbeitsgericht

Zur Mittagszeit ist es bei den Gerichten häufig recht leer. Und so kam es, dass ich kürzlich bei einer mündlichen Verhandlung in einem fast menschenleeren Ju [...]

weiterlesen

Fachkräfte gesucht – Wird es leichter ausländische Fachkräfte einzustellen?

Mit dem nun auch vom Bundesrat abgesegneten Fachkräfteeinwanderungsgesetz soll Deutschland sich weiter für ausländische Fachkräfte öffnen. Die gute Nachricht: D [...]

weiterlesen

alle Beiträge