• Dr. Juliane Schwarz
  • Dr. Juliane Schwarz

Managing Associate
schwarz@pwwl.de
+49 (0) 30 20 62 95 3-0
vCard

Dr. Juliane Schwarz berät nationale und internationale Unternehmen und Führungskräfte in sämtlichen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Schwerpunkte ihrer Beratungspraxis liegen insbesondere in der Gestaltung von Arbeitsverträgen und Auflösungsvereinbarungen sowie in der Beratung bei Unternehmensumstrukturierungen.

Sprachen: Deutsch, Englisch
Standort: Berlin

  • Vita

    geboren in Berlin

    2004-2006
    Studium der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität, Würzburg

    2006-2010
    Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität, Berlin

    2010-2012
    Referendariat am Kammergericht, Berlin

    2011-2012
    Anwalts- und Wahlstation im Bereich Arbeitsrecht bei Salans LLP, Berlin

    2012-2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Arbeitsrecht bei Noerr LLP, Berlin

    2016
    Assessorin bei Pusch Wahlig Workplace Law

    2016
    Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

    2016
    Associate bei Pusch Wahlig Workplace Law

    2018
    Dissertation bei Prof. Dr. Claudia Schubert (Freie Universität Berlin) zum Thema „Befristete Arbeitsverträge in der Europäischen Union – Zulässigkeit und Grenzen einer Flexibilisierung der Belegschaft“

Letzte Beiträge

Befristetes oder unbefristetes Saisonarbeitsverhältnis – das ist hier die Frage!?

Das Bundesarbeitsgericht hat am 19. November 2019 (Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts 39/19, 7 AZR 582/17) im Rahmen einer Befristungskontrollklage [...]

weiterlesen

Regelungsbefugnis der Tarifvertragsparteien bzgl. sachgrundloser Befristung vom BAG erneut bestätigt

Viele Tarifverträge sehen eine Ausweitung der sachgrundlosen Befristungsmöglichkeit vor. Das dies auch von den Tarifvertragsparteien nicht schrankenlos v [...]

weiterlesen

„Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen“ (Mark Twain)

Befristungen von Arbeitsverträgen sind mit und ohne Sachgrund möglich. Dies soll nach der derzeitigen politischen Diskussion – trotz anderslautender Aussagen vo [...]

weiterlesen

alle Beiträge