• sehr professionell und pragmatisch…effektive Arbeit und Mandatsführung in Transaktionen

    JUVE
  • Marius Fritzsche liefert rasch und zuverlässig mit seinem pragmatischen Zugang, viel Erfahrung und tiefem arbeitsrechtlichen Verständnis.

    Legal 500

Counsel
fritzsche@pwwl.de
+49 (0) 69 34 87 63 9-0
vCard

Dr. Marius Fritzsche berät nationale und internationale Unternehmen und Konzerne in sämtlichen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie des Dienstvertragsrechts. Schwerpunkte seiner Beratungspraxis liegen neben der laufenden arbeitsrechtlichen Beratung im transaktionsbezogenen Arbeitsrecht. Er verfügt über besondere Erfahrung bei der Begleitung und Gestaltung aller arbeitsrechtlichen Aspekte von Unternehmenskäufen und Fusionen und damit gegebenenfalls verbundenen Betriebsübergängen sowie Umstrukturierungen. Neben der außergerichtlichen Beratung vertritt Dr. Marius Fritzsche Mandanten bundesweit in arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzungen.

Dr. Marius Fritzsche wird als einer der in Deutschland führenden Arbeitsrechtsspezialisten von Best Lawyers und dem Handelsblatt empfohlen.

Sprachen: Deutsch, Englisch
Standort: Frankfurt am Main

  • Vita

    geboren in Münster

    1999-2004
    Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

    2004-2006
    Dissertation bei Herrn Prof. Dr. Christian Rolfs an der Universität Bielefeld zu dem Thema „Verbote mit Erlaubnisvorbehalt im Kündigungsschutzrecht“

    2006-2008
    Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Düsseldorf

    2008
    Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

    2008-2015
    Rechtsanwalt bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf/Frankfurt am Main

    2015-2018
    Rechtsanwalt bei Ashurst LLP, Frankfurt am Main

    2018-2019
    Rechtsanwalt bei Küttner Rechtsanwälte, Köln

    2020
    Counsel bei Pusch Wahlig Workplace Law

     

     

  • Publikationen

    AGG-Hopper – Der rechtssichere Umgang mit (Schein-)Bewerbern, GmbH-Steuerpraxis, S. 16

    Erkrankung von Mitarbeitern und betriebliches Eingliederungsmanagement, GmbH-Steuerpraxis

    Kommentar zu BAG, Urteil vom 12.06.2019 – 7 AZR 317/17 (Zur privilegierten sachgrundlosen Befristung bei Neugründung), EWiR, S. 765

    Kommentar zu BAG, Urteil vom 18.07.2017 – 1 AZR 546/15 (Zum Nachteilsausgleich bei einer Betriebsstilllegung), EWiR, S. 27

    Kommentar zu LAG Frankfurt am Main, Urteil vom 13.07.2016 – 18 Sa 1498/15 (Zur Druckkündigung aufgrund Entlassungsverlangens einer Aufsichtsbehörde (hier: New Yorker Finanzaufsichtsbehörde), EWiR, S. 27

    zu allen Publikationen
  • Auszeichnungen / Aktivitäten

    • Gelistet von JUVE seit 2019 als einer der in Deutschland empfohlenen Arbeitsrechtsspezialisten
    • Gelistet von Legal 500 als empfohlener Anwalt für Arbeitsrecht

Counsel
fritzsche@pwwl.de
+49 (0) 69 34 87 63 9-0

Dr. Marius Fritzsche berät nationale und internationale Unternehmen und Konzerne in sämtlichen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie des Dienstvertragsrechts. Schwerpunkte seiner Beratungspraxis liegen neben der laufenden arbeitsrechtlichen Beratung im transaktionsbezogenen Arbeitsrecht. Er verfügt über besondere Erfahrung bei der Begleitung und Gestaltung aller arbeitsrechtlichen Aspekte von Unternehmenskäufen und Fusionen und damit gegebenenfalls verbundenen Betriebsübergängen sowie Umstrukturierungen. Neben der außergerichtlichen Beratung vertritt Dr. Marius Fritzsche Mandanten bundesweit in arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzungen.

Dr. Marius Fritzsche wird als einer der in Deutschland führenden Arbeitsrechtsspezialisten von Best Lawyers und dem Handelsblatt empfohlen.

Sprachen: Deutsch, Englisch
Standort: Frankfurt am Main

  • sehr professionell und pragmatisch…effektive Arbeit und Mandatsführung in Transaktionen

    JUVE
  • Marius Fritzsche liefert rasch und zuverlässig mit seinem pragmatischen Zugang, viel Erfahrung und tiefem arbeitsrechtlichen Verständnis.

    Legal 500

Vita

geboren in Münster

1999-2004
Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2004-2006
Dissertation bei Herrn Prof. Dr. Christian Rolfs an der Universität Bielefeld zu dem Thema „Verbote mit Erlaubnisvorbehalt im Kündigungsschutzrecht“

2006-2008
Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Düsseldorf

2008
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

2008-2015
Rechtsanwalt bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf/Frankfurt am Main

2015-2018
Rechtsanwalt bei Ashurst LLP, Frankfurt am Main

2018-2019
Rechtsanwalt bei Küttner Rechtsanwälte, Köln

2020
Counsel bei Pusch Wahlig Workplace Law