• Dr. Dirk Freihube
  • Dr. Dirk Freihube

Partner
freihube@pwwl.de
+49 (0) 69 34 87 63 9-0
vCard

Herr Dr. Dirk Freihube berät nationale und internationale Unternehmen und Konzerne zu allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts und vertritt diese hierbei bundesweit in allen Instanzen, regelmäßig auch vor dem Bundesarbeitsgericht. Er verfügt über besondere Erfahrung in der außergerichtlichen und gerichtlichen Begleitung von Unternehmensrestrukturierungen, insbesondere in den Branchen Aviation, Automotive und Finance. Zudem vertritt er Unternehmen regelmäßig in Einigungsstellen und in betriebsverfassungs- sowie tarifvertraglichen Eingruppierungsstreitigkeiten. Für Personalabteilungen mittelständischer Unternehmen steht er als ständiger Ansprechpartner im Rahmen der Planung und Umsetzung täglicher HR-Prozesse zur Verfügung. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Vertretung von Aufsichtsräten, Gesellschaftern, Vorständen und Geschäftsführern sowie sonstigen Führungskräften bei der Vertragsgestaltung und bei Trennungsprozessen.
Er hält regelmäßig Vorträge und Seminare und ist Autor zahlreicher arbeitsrechtlicher Publikationen.

Sprachen: Deutsch, Englisch
Standort: Frankfurt am Main

  • Vita

    geboren in Kronberg im Taunus

    1992-1997
    Studium der Rechtswissenschaften in Marburg und Berlin

    1998-2000
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Arbeits- und Zivilrecht an der Freien Universität Berlin (Prof. Dr. Adomeit)

    2000
    Dissertation zu betrieblichen Beschäftigungsbündnissen zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat

    2001-2005
    Rechtsanwalt bei Taylor Wessing, Berlin

    2005
    Fachanwalt für Arbeitsrecht

    2005-2012
    GÖHMANN Rechtsanwälte, seit 2007 als Partner, Leiter Arbeitsrecht Frankfurt/Main

    2012-2015
    Partner und Leiter des Bereichs Arbeitsrecht bei SIBETH (heute Arnecke Sibeth)

    2016
    Partner bei Pusch Wahlig Workplace Law, Leiter Standort Frankfurt am Main

  • Publikationen

    Die neue Institutsvergütungsverordnung – Veränderte Spielregeln für Abfindungszahlungen in der Finanzbranche, Der Betrieb, 04/2018, S. 827-830

    Inhaltskontrolle bei Jahressonderzahlung – betriebliche Übung, Betriebs-Berater, 05/2012, S. 1484

    Kleine Revolution in Erfurt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05/2011

    Das Ende der kurzfristigen Personalplanung durch Leiharbeit?, Betriebs-Berater, 02/2011, S. 1657 ff.

    Neue Spielregeln für arbeitsvertragliche Vereinbarungen von Sonderzahlungen, Der Betrieb 2008, S. 124 ff.

    zu allen Publikationen
  • Auszeichnungen / Aktivitäten

    • Gelistet von JUVE als häufig empfohlener Anwalt
    • Gelistet von Legal 500 als einer der empfohlenen Rechtsanwälte: “Dirk Freihube verfügt über exzellentes Fachwissen, gilt als zuverlässig, sehr erfahren und verhandlungsstark“
    •  Mehrfach empfohlener Anwalt im Kanzleimonitor 2016 und 2017

Letzte Beiträge

Der „Querulantenwahn“ – Ein Ende des AGG-Hoppings?

Das Landesarbeitsgericht Hamburg hat mit seiner Entscheidung vom 09. August 2017 (Az. 3 Sa 50/16) die Berufung einer sog. AGG-Hopperin wegen „Querulantenwahns“ [...]

weiterlesen

LAG Nürnberg: Ausschlussklausel, die Mindestlohnansprüche nicht ausschließt, nur „insoweit“ unwirksam

Seit Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes zum 1. Januar 2015 ist umstritten, ob arbeitsvertragliche Ausschlussfristen, die Ansprüche auf den gesetzlichen [...]

weiterlesen

alle Beiträge